Zum Inhalt springen

Museumsinsel

Die SchÀtze der Muesumsinsel in Berlin gehören weltweit zu den kunsthistorischen Highlights. Das einzigartige Ensemble im Herzen Berlins zÀhlt seit 1999 zum UNESCO-Welterbe.

Im Alten Museum werden Kunst und Skulpturen der Griechen, Römer und Estruker gezeigt. Steinskulpturen und Figuren aus Ton und Bronze, Vasen und Goldschmuck zeugen von einer prachtvollen Kultur.

Das Bode Museum besitzt eine sehenswerte Skulpturensammlung sowie das MĂŒnzkabinett mit 500000 RaritĂ€ten.

Das Neue Museum wurde 2009 als drittes Haus auf der Museumsinsel wiedereröffnet. Das Neue Museum beherbergt heute das Ägyptische Museum und das Museum fĂŒr Vor- und FrĂŒhgeschichte. Im Ägyptische Museum wird die weltberĂŒhmte PortrĂ€tbĂŒste der Königin Nofretete gezeigt. Die PortrĂ€tbĂŒste der Königin Nofretete . wurde bei einer deutschen Grabung 1912 in Amarna in MittelĂ€gypten gefunden und gilt weltweit als Inbegriff altĂ€gyptischer Kunst.

Das Pergamonmuseum beherbergt drei Museen: die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum fĂŒr Islamische Kunst und zeigt Kunstwerke des griechischen und römischen Altertums. Das Pergamonmuseum wurde eigens fĂŒr den Pergamonaltar, den Carl Humann in der TĂŒrkei gefunden hatte, erbaut. Der römische Pergamonaltar zeigt den Kampf zwischen Göttern und Giganten.

Der Pergamonaltar ist ein monumentaler Altar, der unter König Eumenes II. in der ersten HĂ€lfte des 2. Jahrhunderts v. Chr. in der kleinasiatischen Stadt Pergamon errichtet wurde.

Weitere SehenswĂŒrdigkeiten.