Zum Inhalt springen

Schloss Charlottenburg

Die über 300 Jahre alte Sommerresidenz der Kurfürstin Sophie Charlotte beeindruckt durch herrschaftliche Architektur des 17 und 18 Jahrhundert.

Mit Orangerie, Schlosspark und Nebenbauten ist das Schloss Charlottenburg Berlins größte Schlossanlage. Das Schloss wurde von 1695 bis 1791 in mehreren Abschnitten nach Plänen von Johann Friedrich Eosander, von Knobelsdorff und Carl Langhans gebaut.

Die Wohnräume Friedrich I und seiner Gemahlin können besichtigt werden. Das Schloss bietet originalgetreu eingerichtete Räume und Säle sowie hochkarätige Kunstsammlungen mit herausragenden Meisterwerken. Das Porzellankabinett und das Schlafzimmer Friedrichs I. zählen zu den Höhepunkten des Schlosses.

In einer einzigartigen Präsentation sind im Schloss Charlottenburg die Schätze aus der Silberkammer der Hohenzollern, die eine Sammlung kostbarer Tabakdosen und Tafelgeräten aus Gold, Silber, Glas und Porzellan beinhalten.

Die Große Orangerie entstand als Funktionsbau und beeindruckt mit ihrer prunkvolle, barocke Architektur. In den kalten Wintermonaten überwinterten in den beiden tageslichtdurchfluteten Gebäudeflügeln rund 500 Apfelsinen-, Pomeranzen- und Zitronenbäume. Im Sommer wurde es zur Veranstaltung von Hoffesten genutzt.

Der 55 Hektar große Schlossgarten Charlottenburg wurde ab 1697 von Siméon Godeau als französischer Barockgarten angelegt. Im Schlossgarten befinden sich das Teehaus Belvedere und das nach 1810 für Königin Luise erbaute Mausoleum.

König Friedrich Wilhelm II. nutzte das Teehaus zu persönlichen Aufführungen kammermusikalischer Werke. Hier fanden auch die betrügerischen Geisterbeschwörungen des Ordens der Gold- und Rosenkreuzer statt, mit denen dieser Geheimbund den nachmaligen König zum Eintritt veranlasste.

Das Mausoleum wurde 1810 nach dem Tod der preußischen Königin Luise errichtet und später als Grabstätte weiterer bedeutender Mitglieder des preußischen Königshauses erweitert.

Von 2004 bis Anfang 2006 wurde das Schloss Charlottenburg vorübergehend vom Bundespräsidenten genutzt, solange sein Amtssitz, das Schloss Bellevue, renoviert wurde.

In der Adventszeit ist das Schloss stimmungsvolle Kulisse für einen gemütlichen Weihnachtsmarkt.

Das Schloss Charlottenburg befindet sich am Spandauer Damm 10–22 im Berliner Ortsteil Charlottenburg.

Adresse

Spandauer Damm 10 -22 14059  Berlin

Tel.: 0331 – 9694200

Weitere Sehenswürdigkeiten